Die NATTERNBUSCHER ÄNDERUNGSDENKEREI präsentiert:

 

Fegefeuer

Anstelle der auf vielen Homepages üblichen Zitate- und Sprüchesammlungen gibt es hier eine Sammlung von FEGEGEDICHTEN, die seit ungefähr 30 Jahren in den Familienanzeigen der hauptsächlich auf das Örtchen bezogenen CUXHAVENER NACHRICHTEN(CN), der NORDSEEZEITUNG (NZ) und der NIEDERELBEZEITUNG(NEZ) abgedruckt werden und sich dort bekanntlich größter Aufmerksamkeit erfreuen.(siehe Bild rechts)
Hierbei handelt es sich um Klein-Oden der Volkskunst - in etwa den
Inschriften auf den Marterln in Bayern und angrenzenden Hochgebirgen zu vergleichen. Der Anlaß ist hier jedoch nicht das Ableben im eigentlichen Sinne (siehe dazu die Online- Sammlung von Todesanzeigen) , sondern die Vorstufe dazu:
Das Erreichen des 30. Geburtstages ohne ehelichen Lebenspartner.
Die männlichen Delinquenten müssen dann unter Aufsicht des  Freundeskreises(der auch diese nicht immer gerade einfühlsamen Gedichte verfaßt) solange irgendwo irgendetwas fegen, "bis sie von einer Jungfrau freigeküßt werden."
Für Frauen heißt es hingegen KLINKENPUTZEN. Dazu werden ihnen mitunter auch ALTE SCHACHTEL - GIRLANDEN (aus alten Zigarettenschachteln)um die Haustür gewickelt.

Mehr dazu HIER.

Ich freue mich über jede Zusendung einer originellen Fegeanzeige mit jpg-Datei und Quellennachweis!

  Klein-Oden zum 30.

Jetzt sind es nur noch 10 Jahre bis zum "Alten Sack"

Ein krasses Beispiel aus dem Stader Tageblatt im März 1996 (das Datum lass ich lieber weg.)

Mütter, holt eure Söhne rein,
Corinna hat seit 12 Jahren ihren Führerschein.
Wem der Sinn dieser Worte dämmert,
und ihr einen Kuss auf die Lippen hämmert,
wer dann auch noch ihr Muttermal findet
und dabei nicht erblindet,der bekommt als Finderlohn
Corinna und ihren 13jährigen Sohn.

 

Auch so etwas wie ein Fegegedicht aus dem Jahre 2000:
Hiermit werden in bester bodenständiger Bauernlyik vom Landwirtschaftsminister Funke BSE - Bedenken bei Rindern unter den Tisch gefegt.
Ab 30 (Monaten!) ist es nach dem momentanen Stand medizinischer Erkenntnis mit dem schönen Schein vorbei:
Dann könnte der BSE - Verdacht  nachgewiesen werden.
Aber Deutschland ist zu diesem Zeitpunkt offiziell noch rinderkäuend und BSE -frei!
Wozu dann testen?

Es tagt der Rat zum Fleisch vom Rind,
zum Schutz von Mann und Frau und Kind.
Ohn' Etikett, es kann verdrießen,
darf ich das Fleisch nicht mehr genießen.

Hab' ich mir Brust von Ochsen auserkoren,
muss ich wissen, wo mal das Kalb geboren,
wo's von der Mutter wurd' gestillt,
und wo es auf der Weide hat gebrüllt.
 
Welcher Vater gab den Samen?
Aufs Etikett auch seinen Namen!
Ist von edler Rasse auch die Mutter?
Und vor allem: Woher kam ihr Futter?

Wo sind Bruder, Schwester abgeblieben?
Hat er sich an ihnen oft gerieben?
Litt er unter deren Druck und Qualen,
so dass wir's mit der Qualität bezahlen?

Wie oft ist er denn krank gewesen,
und ist er besonders schnell genesen?
Und des Bullen stolze Manneskraft,
welcher Veterinär hat sie wohl abgeschafft?

Und ist das Rind nicht seelisch deformiert,
wie wird es schließlich transportiert?
Ging die Fahrt ohn' Hunger, Durst und Not,
konnt' es noch beten vor dem Tod?

Das ist alles? Wäre doch gelacht!
Wo wurd' der Ochs' denn umgebracht?
Wo fand durch des Schlachters Hände
seines kurzen Lebens traurig' Ende?

Wohin floss sein Blut, in welche Kläranlage,
wo fanden seine Knochen ihre letzten Tage?
Wo sind Därme, Klauen, Fell und Pans;
wer zerteilte ihn von Kopf bis Schwanz?


Dies alles muss man also wissen,
wenn man Brust vom Ochsen will genießen.
Das alles kommt penibel und adrett
beim Ochsen auf sein Etikett.
 
Bevor man endlich dann serviert,
wird sorgfältig das Etikett studiert.
Und hab' ich alles fein durchsonnen,
hab' ich den Ochsen richtig lieb gewonnen
                                                            
Obwohl der Hunger schon seit Tagen,
zuhause ist in meinem Magen,
geht mir das Tier nicht aus dem Sinn,
ich leide - und leg' mich dann zum Sterben hin.
 
Im Himmel schließlich angekommen,
hab' ich des Ochsen Geist vernommen:
"Oh Mensch, die Welt ist doch verkehrt,
wäre ich du, ich hätte mich verzehrt."

Ab und zu gibt es auch auch ungereimte A-Versionen:

Niels

3:0 für Niels
im Spiel des Lebens!
1.Min(´77):Anpfiff
5.Min(´82:Kopf-an-Kopf-Rennen mit Schwester Marion: Wer kann zuerst
radfahren?Niels schnappt sich das Zweirad, doch - oh , Marion fährt
schon.Krise.
6.Min(´83):Erstes Fußballtraining; Der Beginn einer großen Leidenschaft.
8.Min(´85):Böses Foul durch Mike L.:Niels wird mir einem Spaten
attackiert, klaffende Wunde, muß vom (Spiel-)Platz getragen werden.
War´s das schon?
9.Min(´86):Nein. Er rappelt sich wieder auf. Harter Zweikampf mit Pony auf dem Reiterhof:
Pony gewinnt. Abwurf kurz vorm Kleinen Hufeisen.
14.Min(´91):Niels rollt das Feld von hinten auf. In einem Jahr
Vorgezogener Treckerführerschein! Kinderkönig! Jungschützenkönig!
Torschützenkönig! Und, äh, Pudelkönig.
19.Min(´96):Jetzt aber Vollgas:Nirgendwo fährt es sich besser Auto als
auf der zugefrornen Oste - jetzt nur nicht ins Abseits schlittern!
22.Min(´99):Eben noch im Wagen, jetzt schon auf Wasserskiern:
Sportliche Präsentation nackter Tatsachen auf der Oste in Folge einer
höchst unglücklich verlorenen Wette. Das ist der Sprung auf die titelseite
der NEZ!
24.Min(´01): Angriff!! Niels geht aufs Ganze, stürmt nach vorn - im weißen
Hemd auf Motorradfeten, bei Fahrradtouren nach Gräpel ohne Fahrrad
und beim Zweibel-Suppe-Essen. "für mich bitte ohne Zwiebeln"..
27.Min(´04):Volltreffer!! Niels trifft Natascha mitten ins Herz!
30.Mon(´18.3.07):Aus! Auuuuuus!! Das Spiel ist aus! Niels ist 30!
und nach dem Spiel ist vor dem Spiel...
Deshalb: Sondertraining inklusive Fegen..

Thedy
Ich, 30, männlich, Couchpotatoe,
suche ungespritztes junges Gemüse.
Ich bin im Skio passiv sehr aktiv.
Meine "Nach -Telekom - Zeit" verbringe ich 
mit Vorliebe auf dem Sofa.
gern würde ich dich auch in die  Geheimnisse
der SPD und des Schützenvereins einführen.
Mein kleiner Bauch und die wenigen Haare
sollten dich ebensowenig stören 
wie meine Neigung,
auf ewig bei meinen Eltern zu wohnen.
Habe ich dein Interesse geweckt, 
kannst du mich beim Fegen am ...... 2000
um 12 Uhr bei der Festhalle in ....bewundern

Andy

Der da, das ist Andy. Der Andy hat heute 30. Geburtstag und ist noch nicht verheiratet.

Macht aber nichts. deshalb muss er am 12.10. um 18 Uhr die Rathaustreppe fegen -

solange, bis ihn eine frei küsst. Klingt komisch, ist aber so.

und auch so etwas wie "schwarze Schafe" finden sich mitunter:

Bernd

Hurra,Hurra,
Bernd wird heute 30 Jahr´.
Überall als "Bohne" bekannt,
war er früher ein Schrecken für das ganze Land.
Holzschuhtanzen, Reiten, Voltigieren,
alles musste Bernd als Kind ausprobieren.
Wir könnten soviel von ihm dichten,
denn wir kennen eine Menge Geschichten.
Zum Beispiel "Fahren ohne Führerschein",
kann dann auch sehr teuer sein.
Alle seine Schandtaten haben wir überlebt
und er hat schon viele Ziele erstrebt.
Nach der Lehre ging es ab zum Bund
auch dort trieb er es sehr bunt.
Danach fuhr er als Lohnfahrer durch die Gegend,
bis Ina trat in sein Leben.
Jetzt bei CSC ist er für jeden Einsatz bereit,
mit seiner Frau und drei Kindern verbringt er auch gerne seine Zeit.
Seinen Schutzengel sehr strapaziert,
hoffen wir, dass in Zukunft nichts mehr passiert.
Heut`nun ist der Schrecken verloren,
aus Bernd ist ein liebevoller Vater und Ehemann geworden.
Darum bleibe, wie du bist,
wir alle lieben Dich!

Da fehlt nur noch ein Dennoch- Gedicht:

Haggelz

Lieber Haggelz,
nun bist du dreißig Jahr,
auf dem Kopf noch alle Haar.
Und ob du willst oder nicht,
für dich, von uns, ein kleines Gedicht:
Du liebst das Essen, bist trotzdem schlank,
wir fragen uns: gibt es da einen Zaubertrank?
Deine Kindheit hast du auf dem Bauernhof verbracht,
doch an die Stallarbeit hast du nie gedacht.
Du kannst weit laufen, aber auch Tore schießen,
dank dir konnte der FC NKI so manchen Sieg begießen.
Auch bei Niederlagen warst du nie verdrossen,
denn selbst diese wurden ordentlich begossen.
Und wurdest du im Spiel sehr gefault,
hat dein Vater ordentlich gemault.
Du schuftest bei der Commerzbank von früh bis spät,
damit du reisen kannst, soviel es geht.
In New York einen prima Heiratsantrag gemacht,
hast du dir ne super Frau angelacht.
Wir wissen alle, du brauchst nicht fegen,
hast Becki nämlich im September das Ja Wort gegeben.
Doch trotzdem kommst du nicht um alles herum,
wir hoffen, das nimmst du uns nicht krumm.
Wir wünschen dir alles Liebe und Gute
zum Geburtstag!!

Jetzt kommen aber endlich die "normalen" - anonymisierten - Nachdichtungen (Originale weitestgehend vorhanden):    

MÄNNER FRAUEN

 

zurück nach