Zur Datenschutzerklärung  

 

Dieses Projekt wurde mit der Natternbuscher RINGELNATZE 2010 ausgezeichnet.

Die

NATTERNBUSCHER ÄNDERUNGSDENKEREI

präsentiert aus ihrem Oberstübchen:

Du suchst nach dir selbst, und dir dient als Beleg,
manch kluges Zitat von bedeutender Sorte.
Hast du ihn gefunden, den eigenen Weg,
dann findest gewiss du auch eigene Worte.

....hilfsweise:

Wer immer nur hinweist und dabei zitiert,
der ist entweder noch zu unbedarft
oder nur zu feige für eine eigene Meinung.

...oder einfach nur ein Beispiel für eine tierisch gute Bildung:

EinBildungsbürger glänzt durch superschlaue Buchzitate.
Da braucht´s kein Lesen für, da reicht ein Lexikon.
Klar, ohne Lust am Büffeln kommt er nicht davon,
und Plappageiengene schärfen diese Blendgranate.

Zitate sind aber nicht vollkommen unnütz, denn es gibt

Kreatives Zitieren

Erste Beispiele

Für die einen ist es der politisch korrekteste Mensch der Welt,
für die anderen ein Hosenscheißer.

Für die einen ist es der natürlichste Dünger der Welt, für die anderen Mist.
Post traumam vita oritur.
(Griechisch- Latein- Mixkreation des Jahres 2016)
Anus dei, qui tollis peccata mundi, miserere nobis: Dona nobis bellum!

(Latein-Kreazitat des Jahres 2019)

Homo homini anus.

Lupus lupo homo.

(Latein-Kreazitate, 2014)

Unter dem Motto "Mein(e) Faust in deiner Fresse!" lässt es sich von der Hand in den Mund leben.

Tempora abutantur, et nos abutamur in illis.

(Latein-Kreazitat, 2013)

Ob jemand beschlagen oder behämmert ist, zeigt die Art des Wissens, mit dem er glänzt.
Vox kopuli vox amadei

(Latein-Kreazitat, 2018)

Neue Indianerweisheit: Wenn du merkst, dass der Gaul, auf dem du sitzt, nicht gedopt ist, solltest du absteigen. Mea vulva, mea vulva, mea maxima vulva!
(Latein-Kreazitat,  2018)

Erst wenn der letzte Keller geleert, der letzte Heller gespendet und der letzte fromme Spruch nachgebetet ist,werdet ihr feststellen, dass man mit Trödel, Geld und guten Worten nicht helfen kann!

Erst wenn das letzte Gedicht, der letzte Roman, das letzte Lied geschrieben, das letzte Bild gemalt, das letzte Foto veröffentlicht, die letzte Skulptur angefertigt und das letzte Kunstkonzept realisiert worden ist, werdet ihr merken, dass man von Kunst allein ohne Mäzene und Agenten nichts werden kann.


(Latein-Kreazitat des Jahres 2019)

Wer internett sich mitzuteilen weiß,
den wird des Pöbels Laune nicht erbittern;
und schreibt er auch den größten Scheiß,
das kann sein Ego nicht erschüttern.

Aber bedenke...

UNSCHULD ersetzt bei viralen Prozessen nicht WASSER UND SEIFE.

..... und

Wie man sich chattet, so lügt man!

Goldene Weisheiten:

 

Weitere Bildkreatizitate

Wo eine Villa ist, ist auch ein Weg
Geld negiert die Welt.

Konkurrenz begräbt das Geschäft.
Blubbern gehört zum Mundwerk.
Er ist ein Fass ohne Hoden.
Die Faust auf dem Auge ersetzt den Optiker!
Wenn zwei sich streiten, reut es den Dritten!
Pfropfen und Schmalz - Ohr erhalt´s!
Der DEIX im Haus ersetzt den Drewermann
Moral ist, wenn man trotzdem böse guckt.
Ich schenke, also bin ich!
Der feuchte Apfel löchert den Strudel.
Elternliebe macht züchtig.
Ehrlich stört am längsten.
Sorgenstund hat Colt im Mund.
Was ich nicht weiß, macht dich nicht heiß!
Einbrocken ist seliger denn auslöffeln!
Ehrlich währt am kränksten.
Ehrlich gärt am längsten.
Ein guter Hahn wird nicht nett!!
Man ist so jung wie man sich füllt.
Linksträger brauchen keinen Rechtsschutz.
Dem ist nichts mehr hinzuzulügen.
Strahlergüsse schmecken besser!
Wie man sich betet, so lügt man.

Das ist doch Kacke wie Hose!
Mut zur Tücke!
Sing Sing braucht Feile.
Die Bürde des Menschen ist unantastbar.
Übermutt tut selten gutt!
Gut zitiert ist halb verwirrt.
Wer nicht lesen kann, ist klar im Vorurteil!
Je hohler der Körper, dasto klarer der Ton.
Es gibt ein Leben vor der Rente!
Auch Samenleitern müssen standfest sein.
Wessen Not ich les, dessen Lied mir stinkt!
Demenz sana in corpore sanato.
Wo ein Wille ist, ist auch ein Trampelpfad.
Kummer ist der Restekoch.
Vom Segen in die Taufe kommen ...
Die Säge fällt nicht weit vom Ast.
Undank ist der Welten Hohn.
Gleich und gleich verbellt sich gern.
Kopieren geht vor kapieren!
Die Kunst beginnt vom Kopf zu stinken.
Denken ist eine Sucht der Gelangweilten.
Wo gebibert wird, da fällen Zähne!
Wissen ist Ohnmacht!
PRO STATA - CONTRA PENDULUM !
Unter Spießern hats die geilsten Böcke.
Hinterm Horizont geht es - leider.
Datelst du noch oder beziehst du schon?
Mit Tracks fängt man Duckmäuser!                   Hamsterkäufe sollten einem eine Leere sein!               Wie man sich fettet, so pickt man.
Wer schläft, kündigt nicht.
Nimms schwer, dann hast du es nachher leichter!
Schlimmer gehts immer!
Wie du ihr, so ich mir!
Dry it, and you will wet it!
Der Floh im Ohr ersetzt den Tinnitus!
Man sollte niemalz die Hopfnung verlieren!
Was du nicht weißt, macht dir nichts weis.
In jedem Korn steckt Wahrheit.
Wo ein Weiser ist, ist auch ein Weg.
Spät gefreut hat nie gereut.
Die Schönblödheit liegt im Auge des Betrachters.
Gelobt sei, was in den Garten kommt!
Frisch gewagt ist halb zerronnen.
Was nicht stinkt, verdirbt den Charakter.
Wer ohne Schuld ist, meide Glashäuser.
Immer Recht zu haben macht ganz schön link.
Der Geist ist billig, doch das Fleisch ist wach.
Eine Schwalbe macht noch keinen Elfmeter.
Jeder ist so alt, wie er sich fönt.
Gut Ding will geil haben.

.


Lieber die Axt in der Hand als das Laub auf dem Dach.
Was du nicht willst, dass man dir tu - das macht dich leicht zum Winnetou!
Wer andern auf die Kacke haut, hat selbst was noch nicht ganz verdaut.
Freiheit birgt kein Recht auf Einigkeit - und umgekehrt.
Bei Entfaltungsdrang trifft oft die Nadel in den Kopf.
Besser den Spatz in der Hand als die Katze am Sack.
Eine Bremsspur bedarf eines Arsches in der Hose.
Wer Hempel heißt, sollte nicht mit Sofas schmeißen.
Scheiße ist der beste Dünger der Medienlandschaft.
Früh krümmt sich, wer die Biege machen will.
Auf einer vollen Nase tanzt es sich leichter herum.
Wer sich zum Affen macht, will nur gelaust werden!
Du kannst solange Schwein sein, bis du den anderen wurst bist.
Wer von der Hand in den Mund leben will, sollte lange Arme haben.
Man sollte immer darüber reden, was man darunter versteht.
Nur wer hinter dir steht, kann dir in den Rücken fallen.
Auch wenn es zum Kotzen ist, sollte nichts über das Knie gebrochen werden.
Gibt einer offen zu, dass er zu offen ist, könnte er Dichter werden.
Wenn eh alle einen abhaken, macht es keinen Spaß, sich hängen zu lassen.
Du kannst den Arsch auch voll kriegen, indem dir alle in den Arsch kriechen.
Sich mit etwas zu befassen bedeutet nicht unbedingt ein Fass aufzumachen.
Ein Fass aufmachen bedeutet nicht unbedingt ihm den Boden auszuschlagen.
AUS bist du noch lange nicht - sag mir erst, wie kalt du bist!
Nur wer sein Heil in der Sucht sucht, hat das Glück des Süchtigen.
Wer zuerst es auggeäpfelt, dem ist es aus dem Rohr getröpfelt.
Wer drauf angewiesen ist, sollte nicht "Leck mich am Arsch!" sagen.
Was du mittags kannst besorgen, das verhunze nicht am Morgen!
Wem dus heute kannst besorgen, den vertröste nicht auf morgen!
Was Hänschen nicht lernt, braucht Opa Johann nicht vergessen.
Auch der längste Weg beginnt immer mit dem ersten Tritt.
Es wird nichts so kalt geraucht, wie es gestopft wird.
Je voller die Spendierhose, desto größer die Spende.
Andre lass Steuern berappen: Du, Felix Schlaumeia, spende!
Manch Fels in der Brandung endet als Sand im Getriebe.
Wer mit der Glas haust, sollte auf alte Schätzchen stehen.
In der Todeszelle gratuliert man nicht zum Geburtstag.
Paradox: Offenbarungen sind oft als Zuwendungen gedacht.
Du wirst so alt wie dein IQ und lernst doch nimmer was dazu.
Es kommt allemal anders, als es nicht zu verdenken wäre.
Gehe nicht zu deinem Abt, wenn du keinen Arsch in der Hose hast.
Keiner ist unnütz - und wenn er nur als gutes Beispiel taugt.
Wie man in die Suppe spuckt, so dampft es heraus.
Der Humor des einen fängt da an, wo der Humor des anderen aufhört.
Die Moral des einen hört da auf, wo die Moral des anderen anfängt.
Was du morgen kannst besorgen, das vergeude nicht heute!
Frosch zu sein bedarf es wenig, und wer Frosch ist, ist ein König.
Wer eine Schnecke filmen will, darf nicht dauernd bei ihr anklopfen.
Wer den Frosch zu heftig küsst, riskiert einen Frosch im Hals.
Sänger, die am Morgen vögeln, holt abends der Kater ein.
Zwischen den Zeilen muß die Freiheit wohl grenzenlos sein!
Einer geschenkten Friteuse schaut man nicht auf die Fritten!
Ein geknutschter Mops ersetzt keinen gelutschten Drops!
Wer mit den Händen redet, kann sich mit Selbstgesprächen über Wasser halten.
Wer es noch im Kopf hat, der muss es demnächst in den Beinen haben.
Auf der Straße des Erfolgs herrscht Rechtsverkehr!!
Das Herz in der Hose schlägt den Schalk im Nacken.
Wer zum Set kommt, den begafft man eben!
Wenn du ins Krankenhaus gehst, musst du kerngesund sein.
POSITIV THINKING means PROSITIV DRINKING!
Der Morgenschiß, der ist gewiss - auch wenn er übermorgen iss....
Kick hat auf die Dauer immer nur der Süchtige!
Wem du es heiter kannst besorgen, dem schiebs rein bis übermorgen.
Lieber eine Taube im Bett, als den Spatz in der Hand!

Es kann der Fleißigste nicht in Frieden leben, wenn es dem faulen Nachbarn gut gefällt.
Was dem einen seine ausgebildete Einbildung, ist dem andern seine eingebildete Ausbildung.
Scheißegal, wie heiss ein Höschen ist: Hauptsache, es schlägt ein treues Herz drin.
Wenn einer im geschlossenen Raum lange genug gegen Wände redet, fangen sie auch an zu schimmeln.
Wer nur halbwegs etwas Grips hat, wird es doch wohl schaffen, unter einen IQ von 50 zu kommen!?
Ein Pudding lässt sich nur an die Wand nageln, wenn man ihn vorher schockfrostet.
Immer wenn du denkst, es geht noch mehr, kommt von irgendwo ein Wichtlein quer.
Politik ist wie Marionettentheater - da ist es doch allemal besser, an den Fäden zu ziehen, als den König von der Leine darstellen zu wollen.
Mein Psychiater meint, ich hätte das Weinessigsyndrom: Wenn ich nicht Weinessig.
Wenn jeder seines Glückes Schmied ist, braucht man sich nicht wundern, dass soviele Bekloppte einen glücklichen Eindruck machen.
Wer einmal lügt, dem glaubt man nicht - und wenn er auch nur wahlverspricht.
Liebe geht entweder durch den Magen oder kann sich im Darm nicht entscheiden.
Wer von allem eh nur die Hälfte mitbekommt, hat eben eine doppelte Moral nötig.
Von einem gewissen Alter an hat jeden Morgen dieselbe schöne Scheiße etwas Beruhigendes an sich.
Hadler Stutenweisheit: Wenn du merkst, dass ein dröger Bauer auf dir hängt, dann musst du ihn abschütteln.
Das Sturmboot des Widerstandes wird allzu oft von Sprechblasen getragen.
Über einige Dinge sollte man reden, wenn man einige Nächte drüber nicht geschlafen hat.
Wenn einer ordentlich Angstschiss hat, ist in ihm schnell alles Wurst.
Moderne Münchhausenpolitik: Wer sich auf der Rakete in die Höhe schwingt, muss aufpassen, dass der Treibstoff niemals ausgeht.
Der Laus ist es wurst, ob die Leber beleidigt ist, wenn ihr die Galle überläuft
Wer dauernd Angst davor hat, etwas zu verpassen, braucht sich nicht wundern, wenn er plötzlich eins verpasst kriegt.
Es liegt nicht immer an der Impotenz des Mäusebocks, wenn letztlich alles für die Katz ist.
Es bedarf schon eines wohldosierten Schlagens, damit aus einem Milchbubi ein Sahneteilchen wird.
Wenn einem im Rückspiegel Rücksicht vorgespiegelt wird, ist Vorsicht geboten.
Wer auf einen Vorsichtigen Rücksicht nehmen will, sollte nicht hinter ihm stehen.
Vermeide es, dich einem Rücksichtslosen von hinten unvorsichtig zu nähern.
Auch wer das Leben mit dem großen Löffel in Angriff nimmt, sollte nicht versuchen, sich jeden Schuh anzuziehen, der ihm hingestellt wird.
Dem Glücklichen schlägt keine Stunde, sondern das Schicksal die Krone ins Gesicht.
Vor 35 Jahren hieß es noch SHAKE YOUR BODY. Heute heißt es FAKE YOUR BODY.
Die Natur gleicht alles aus: Wer immer recht hat, wird irgendwann einmal gelinkt.
Wenn du es nicht in den Kopp kriegen willst, musst du die Beine in die Hand nehmen.
Manche haben ein erhabenes Gefühl, weil sie den Boden unter den Füssen verloren haben.
Wenn der Hochmut einen verleitert, sollte man die Fallhöhe im Auge behalten.
Bei unverhergesehenen Ereignissen sollte man sich lieber erst einmal aufs Ohr hauen, ehe man übers Ohr gehauen wird.
Das Helfersyndrom des einen hört da auf, wo das Helfersyndrom des anderen anfängt.
Besser im Stehen einen sitzen zu haben, als einen Vorsitzenden verstehen zu wollen.
Diplomatenweisheit:Wer A sagt, muss sich an Besagtes nicht unbedingt erinnern.
Wenn du eine Schraube locker hast, könnte es an einer falschen Mutter liegen.
Er ist eine richtige Kanone: Er ist knallhart und hört den Schuss nicht, den er hat.
Je mehr eineR in den Beinen hat, desto weniger muss eineR es im Kopf haben.
Die Evolution der Glotzengrößen 2010: Früher machte man sich zum Quotenaffen, inzwischen zum Quotenassi.
Wenn du ordentlich in dich gegangen bist, kannst du auch unbesorgt einmal aus dir herauskommen.
Wer den Weg des geringsten Widerstandes geht, läuft am ehesten Gefahr , über das Ziel hinaus zu schießen.
Wenn du keinen Schlag unter die Gürtellinie einstecken willst, musst du frühzeitig die Hose herunter lassen.
Wenn du heutzutage kein Arsch bist, lässt sich weit und breit kein Schwanz blicken.
Der Zahn der Zeit nagt auch an denjenigen, die ihn gerade zulegen.
Wenn du merkst, daß du auf einem toten Gaul sitzt, solltest du aufpassen, dass er nicht mit dir durchgeht.
Jeder, der dir zu nahe kommt, bekommt garantiert sein Fett weg, wenn du nur fest genug ins Fettnäpfchen trittst.

Wer mich groß macht, macht mich klein.
Wer mich klein macht, macht mich groß.
Mimt dabei das Engelein
und lässt seinen Teufel los.

ZWEIERPERMUTATIONEN:

Viele Hunde haben die dicksten Kartoffeln.
Die dümmsten Bauern sind des Hasen Tod.

Oben "hui" ist teuer!
Guter Rat ist unten "pfui"!

Ein gebranntes Kind ist nicht an einem Tag erbaut worden!
Auch Rom scheut das Feuer!

Nachts folgt Sonnenschein
Nach Regen sind alle Katzen grau

Gleich und gleich ist halbes Leid
Geteiltes Leid gesellt sich gern.

Übung lernt Hans nimmermehr!
Was Hänschen nicht lernt, macht den Meister!

Spinne am Morgen,
und der Tag ist dein Froint,
doch:Morgens ein Joint
bringt Kummer und Sorgen.

Was dem einen sein Zuckerspiel, das dem andern sein Kinderschlecken.

DREIERPERMUTATIONEN:

Wer zuletzt lacht, krümmt sich beizeiten!
Wer den Pfennig nicht ehrt, lacht am besten!
Was ein Häkchen werden will, ist den Taler nicht wert!

Ehrlichkeit ist auch eine Antwort.
Keine Antwort heilt alle Wunden.
Die Zeit währt am längsten.

Eigner Herd macht mich nicht heiss.
Was ich nicht weiss, macht noch keinen Sommer.
Eine Schwalbe ist Goldes wert. (naja, zumindestens eine GELBE KARTE)

Wenns Arscherl brummt, dann lebt man gänzlich ungeniert.
Und ist der Ruf erst ruiniert, dann geht er aufs Eis.
Wenns dem Esel zu Wohl wird, ists Herzerl gesund.

VIERERPERMUTATIONEN:

Ein Unglück macht erfinderisch.
Not lässt das Mausen nicht!
Die Katze will Weil haben.
Gut Ding kommt selten allein.

Hunger geht durch den Magen
Der Zweck ist der beste Koch
Adel heiligt die Mittel
Liebe verpflichtet.

SECHSERPERMUTATION:

Was lange währt, tut selten gut.
Übermut höhlt den Stein.
Trocken Brot macht auch Mist.
Kleinvieh hat Gold im Mund.
Steter Tropfen macht Wangen rot.
Morgenstund wird endlich gut

AUFGESCHNAPPT UND EINGESACKT

Der Mensch isst, was er ist!
Mutti ist die Bestie!
Lieber ein Ende mit Schnecken als Schnecken ohne Ende.
Durchfall gärt am längsten.
Nach mir, da stimkts gut!
Aller Unfug ist schwer
Das haut dem Fass die Krone ins Gesicht
Nachts ist es kälter als draussen
Die Wurst schmeckt überall woanders
Grün ist nunmal schwärzer als Rot
Wie man sich bettet, so liebt man.
Der Krug geht so lange zum Munde, bis man bricht.
Der Scheck heiligt die Mittel.
Die dicksten Bauern haben die dümmsten Kartoffeln.
Die dümmsten Hähne haben die dicksten Eier.
Ehe, wem Ehe gebührt.
Ewig währt am längsten.
Hummer ist der beste Koch.
Ihm ist eine Laus über den Lebkuchen gelaufen
Im Alter nützt auch Torheit nichts.
Liebe geht durch den Wagen.
Kleider machen Bräute.
Kleine Bosheiten erhalten die Feindschaft.
Man soll das Kind in den Brunnen werfen, solange es noch warm ist
Selbsterkenntnis ist der zweite Weg zur Besserung
so dumm kommen wir nie mehr zusammen
Spare in der Not, dann hast du Zeit dazu.
Tadel verpflichtet.
Was lange gärt wird endlich Wut.
Wer den Schaden hat spottet jeder Beschreibung.
Wer hoch steigt, fällt nicht weit vom Stamm.
Wer im Glashaus sitzt, soll sich im Dunkeln ausziehen
Wer schläft, kündigt nicht.
Schmiede deinen Nächsten, solange er heiß ist.
Der Klügere gibt solange nach, bis er der Dumme ist.
Im Hause des Gehenkten spricht man nicht vom Strick!
Wer nach allen Seiten hin offen ist, kann nicht ganz dicht sein
!

Wenn einem das Wasser bis zum Hals steht, sollte er den Kopf nicht hängen lassen!

Vorbeugen ist besser als auf die Schuhe kotzen!

Die Johkobibel

Sprüche 1

1.1 Wem Gott will rechte Gunst erweisen, den lässt er regelmäßig scheißen. 1.2 Die kleinen Sünden straft der Hiebegott sofort.
1.3 Gottes Mühlen schaut man nicht ins Maul.
1.5 Für die einen ist es der Schutzengel, für die anderen der unfähigste Teufel der Hölle. 1.6 Wo Gott drauf steht, ist auch Teufel drin.
1.7 Wenn einem, der schon länger keine Familie und keine Arbeit mehr hat, eh schon fast jeder Tag wie Weihnachten vorkommt, dann haben wenigstens für den die Weihnachtstage ihren Schrecken verloren. 1.7 Elternliebe macht züchtig.

Sprüche 2

2.1 Ich bin die Gicht der Welt. Wer mir nachfolgt, wird nicht lustwandeln ohne Kümmernis, sondern wird die Gicht des Lebens haben. 2.2 O Herr, ich bin nicht würdig, dass du eingehst unter meinem Dach, aber brich nur ein Wort, und meine Töle macht dich rund.
2.3 Wo zwei oder drei in meinem Namen vergammelt sind, da bin ich mitunter erschienen. 2.4 Lasset die Kindlein zu mir kommen und wehret es ihnen nicht, denn ihrer ist das Pimmelreich!
2.5 Ich bin der Herr dein Gott! Du sollst keine fremden Spötter neben mir haben!  

 

Schlagerupdates:

 

Weitergedacht:

 

 

Chinesisches Sprichwort:


"Traue nie einem dünnen Mann, der lächelt."

Ergänzung:


,..es könnten seine weiblichen Anteile sein. Bei dicken Chinesen sind die soo offensichtlich, dass sie es nicht nötig haben, sich auf diese Art bemerkbar zu machen.

 

 Gleichnis:

Ein kleiner Junge fragte seinen Vater:"Wie groß ist Gott?" Der Vater überlegte, sah dabei zum Himmel und dort ein Flugzeug und freagte seinen Sohn:"Wie groß ist dieses Flugzeug?" Der Kleine antwortete ohne Zögern: "Sehr klein, Papa, kaum zu sehen." Dann brachte er seinen Sohn zum nächsten Flughafen, auf dem gerade eine Frachtmaschine beladen wurde. Während sie sich näherten, fragte der Vater:"Und jetzt? Wie groß ist er jetzt" Fasziniert entgegnete der Sohn: "Er ist riesig, nicht zu übersehen!" Daraufhinsagte der Vater: "So ist Gott! Seine Größe ist abhängig von der Distanz, die du zu ihm hältst. Je näher du ihm bist, desto größer wird Gott in deinem Leben."

Ergänzung:

Der Junge grübelte:"Das leuchtet mir jetzt ein, Papa, aber: Wenn du dem Flugzeug hinten in die Ladeluke
kriechst, kriegst du vom Leben ringsum doch nichts mit?"

 

Zum wissenschaftlichen Hintergrund

 

Alternatives Poesiealbum

Sei lieb und gut, sei brav und edel
und bleibe stets ein braves Mädel.

Sei lieb und gut, sei brav und edel
und bleibe stets ein netter Dödel.

Erst wenn du groß bist, siehst du ein,
wie schön es war ein Kind zu sein.

Erst wenn du groß bist, siehst du ein,
wie schlimm es war ein Kind zu sein
.

Sei brav wie ein Engel, dann hat man dich lieb,
und denk an den Bengel, der dir das schrieb!

Sei brav wie ein Engel, dann hat man dich lieb,
und denk an den Schwengel, der dies mit dir trieb!

Sei immer artig und bescheiden,
dann mag dich jeder Mensch gut leiden,
denn artig und bescheiden sein,
das kostet nichts und bringt viel ein.

Sei immer artig und bescheiden,
dann mag dich jeder Mensch gut leiden,
denn artig und bescheiden sein,
das bringt den andern recht viel ein.

Recht lange noch genieße
der Jugend frohes Glück,
denn die Jugendzeit die schöne
kehrt nimmermehr zurück.

Recht lange noch verdränge
der Jugend falsches Glück,
denn der Jugendzeit Gestöhne
kehrt immer schwer zurück.

Sag deine Meinung grad und schlicht,
bleib bei der Wahrheit, lüge nicht
und zeige nimmer dich aus List
anders, als dir ums Herze ist.

Sag deine Meinung grade nicht,
bleib bei der Wahrheit nur, die sticht
und zeige immer dich im Licht
besonders da, wo´s Herz sonst licht.

Ein echt deutsches Mädel sei frisch, froh und frei
wie ein jubelndes Vöglein im sonnigen Mai.
Und wo es auch weile, sei Trübsinn verbannt,
sei Friede und Freude und sonniges Land.

Ein echt deutsches Mädel sei frisch, froh und frei
und freundlich zu Vögeln im sonnigen Mai.
Und wo es auch weile, sei Trübsinn verbannt,
sei Friede und Freude und sonniges Eiersuchen.

Schmerzt dich in tiefer Brust
Das harte Wort: "Du musst!"
So macht nur eins dich wieder still,
Das stolze Wort: "Ich will!"

Schmerzt dich in tiefer Brust
Das harte Wort: "Du musst!"
So macht nur eins dich wieder still,
Das harrend Wort: "Wieviel?"

Lass es laufen den Berg hinunter,
lass es laufen durch´s Tal,
Gott hat diesem Fluss den Weg gegeben,
er tut´s bestimmt nicht nochmal.

Lass es laufen den Bauch hinunter,
lass es laufen in´s Tal,
Kurt hat diesem Fluss den Weg gegeben,
er tut´s bestimmt noch einmal.

Folgsam, sittsam, fromm und rein
muss ein gutes Kind heut sein.

Folgsam, sittsam, fromm und rein
darf heut ein schlaues Kind nicht sein.

Ehre das Mutterherz, solange es schlägt,
wenn es gebrochen, ist es zu spät.

Ehre die Mutterhand, solange sie schlägt,
wenn sie gebrochen, ist es zu spät.

Sei treu in der Arbeit, sei treu in der Pflicht,
und lockt die Versuchung, so folge ihr nicht.

Sei treu in der Arbeit, sei treu in der Pflicht,
und lockt die Versuchung, so ziere dich nicht.

Sei gehorsam, sei bescheiden,
folge gern der Eltern Wort
lerne Reden, lerne Schweigen,
aber stets am rechten Ort.

Sei gehorsam, sei bescheiden,
folge gern der Eltern Wort
lerne bei ihrem Reden Schweigen,
plan bedächtig ihren Mord.

O hast du noch ein Mütterlein
so sei ihr kindlich gut.
Wer weiß, wie bald ihr treues Herz
wohl unter Rosen ruht.

O hast du noch ein Mütterlein
so sei ihr kindlich gut.
Wer weiß, wie bald ihr treues Herz
mit Rosen wird tattoot.

Drei Engel mögen dich behüten,
wenn wir auseinander gehen,
in der Heimat, in der Ferne,
wenn wir uns nicht wieder sehen.

Drei Engel mögen dich behüten,
wenn wir auseinander gehen,
in der Heimat, in der Ferne,
damit wir uns nicht wieder sehen.

Ein Seehund lag am Meeresstrand
wusch sich die Schnauz im weißen Sand.
Ach, könnte doch dein Herz so REIN
wie dieses Seehundschnauze sein!

Ein Seehund lag am Meeresstrand
wusch sich die Schnauz im weißen Sand.
Auch du kannst so ein Rübenschwein
der Marke "Seh und schnauze!" sein.

Sei immer bescheiden,
verlang nie zu viel,
dann kommst du zwar langsam
aber sicher zum Ziel.

Sei immer bescheiden,
verlang nie zu viel,
dann kommst du stets langsam
bis niemals zum Ziel.

Sei wie das Veilchen im Moose,
bescheiden, sittsam und rein.
Und nicht wie die stolze Rose,
die immer bewundert will sein.

Sei wie das Veilchen im Moose,
bescheiden, sittsam und rein.
Und nicht wie die stolze Dose,
die immer recycelt will sein.

Wenn du noch eine Mutter hast,
so danke Gott und sei zufrieden;
nicht allen auf dem Erdenrund
ist dieses hohe Glück beschieden.

Wenn du noch einen Macker hast,
(Wenn du noch Eier kraulen kannst*)

so danke Gott und sei zufrieden;
nicht allen auf dem Erdenrund
ist dieses hohle Glück beschieden.

*Special Edition zur Fußball- EM 2016
Vergesse nie die Heimat,
wo deine Wiege stand.
Du findest in der Ferne
kein zweites Heimatland.

Vergiss du nur die Heimat,
wo deine Wiege stand.
Du findest in ner Sekte
ein zweites Heimatland.

Sei stets der Eltern Freude,
beglücke sie durch Fleiß,
dann erntest du im Alter
den aller schoensten Preis.

Sei stets der Eltern Freude,
beglücke sie durch Fleiß,
dann erntest du im Alter
den allergrößten Scheiß..

Ein gutes Wort,
ein frohes Lachen,
kann Dich und andere
glücklich machen.

Ein gutes Wort,
ein frohes Lachen,
kann Dir und andern
Ärger machen.
Rosen,Tulpen,Nelken,
alle Blumen welken,
nur die eine nicht,
und sie heißt Vergißmeinnicht.

Rosen,Tulpen,Nelken,
alle Blumen welken,
nur die eine nicht,
und sie heißt Verpissdichnicht.
Wenn Du einst nach vielen Jahren
dieses Album nimmst zur Hand:
Denk’ daran, wie froh wir waren,
auf der kleinen Schülerbank.


Wenn Du einst nach vielen Jahren
dieses Album nimmst zur Hand:
Denk’ daran, wie froh wir waren,
als mein Stift dich endlich fand..
Dein Leben sei fröhlich und heiter,
kein Leiden betrübe Dein Herz.
Das Glück sei stets Dein Begleiter,
nie treffe Dich Kummer und Schmerz.


Dein Leben sei fröhlich und heiter,
kein Leiden betrübe Dein Herz.
Das Glück sei stets Dein Begleiter,
doch  klag nicht, das ist nur ein Scherz.
Nicht der, der mit Dir lacht,
nicht der, der mit Dir weint,
nur der, der mit Dir fühlt,
das ist Dein wahrer Freund!

Nicht der, der mit Dir lacht,
nicht der, der mit Dir weint,
nur der, der mit Dir fühlt,
das ist Dein wahrer Feind!

In allem, was Du denkst, sei klar,
in allem, was Du sprichst, sei wahr,
in allem, was Du bist, sei Du,
dann lächelt auch das Glück Dir zu.

In allem, was Du denkst, sei klar,
in allem, was Du sprichst, sei wahr,
in allem, was Du bist, sei Du,
dann kommt bestimmt noch Pech dazu.

Du hast ganz recht!
Die Menschen und die Welt sind schlecht.
Ein jeder Mensch ein Bösewicht.
nur du und ich, wir beide nicht!


Du hast ganz recht!
Die Menschen und die Welt sind schlecht.
Ein jeder Mensch ein Bösewicht,
nur du und ich, wir leider nicht!
Du bist mein Glück,
du bist mein Stern,
Auch wenn du brummst:
ich hab dich gern.

Du bist mein Glück,
du bist mein Stern,
doch wenn du brummst,
halte dich fern.
Bis die Flüsse aufwärts fließen,
bis die Hasen Jäger schießen,
bis die Mäuse Katzen fressen,
solang werd ich dich nicht vergessen!


Bis die Flüsse aufwärts fließen,
bis die Hasen Jäger schießen,
bis die Mäuse Katzen fressen,
solang werd ich dich weiterstressen!
  Hab ein Lied auf den Lippen ,
verliere nie den Mut
hab Sonne im Herzen
und alles wird gut!

Plagt ein Glied auf den Lippen ,
Verliere nie den Mut
Hab Wonne mit Kerzen
Und alles wird gut!
 

Veralbte Eigenzitate:

Als ich diese Zeilen schrieb,
hatt`ich mich besonders lieb.
Liest Du die mal irgendwo,
geht´s Dir - hoff´ich - ebenso.

Johko , in den 80ern
Viel verhindert der Verdruss,
wenn ich Schlaues schreiben muss.
Selbst wenn ich´s nur schreiben soll,
gängelt mich gelinder Groll.
Doch wenn ich SO RICHTIG KÖNNTE,
kümmert´s keinen -
SCHLUSS!! AUS!!! ENDE!!!!

Johko 5.8.98

zurück nach