Zur Datenschutzerklärung

UNTER FRAUEN
sämtliche Rechte bei Johann und Christiane Kowalczik

zu den Noten

Keine Zeit VIDEO
Keine Zeit - nur funktionieren! 
Keine Zeit - einfach nur so für sich! 
Immer nur flitzen ohne zu schwitzen - extra dry! 
Alles muß sitzen, alles muß blitzen! 
Nur nix beschmutzen, waschen und putzen- flusenfrei! 
Widrigem trutzen! Da sein und nutzen! 
Keine Zeit - nur funktionieren! 
Keine Zeit - keine Zeit
Keine Zeit - nur funktionieren! 
Keine Zeit - einfach nur so für sich! 
Unentwegt hasten, creativ rasten Tag und Nacht! 
Fit sein und fasten, Knoten ertasten, 
Falten verschneiden, Jugend erleiden - wohlbedacht! 
Posten bekleiden, Altern vermeiden! 
Keine Zeit - nur funktionieren! 
Keine Zeit - nur funktionieren! 
Die arme Mary VIDEO
Die Mary vertreibt sich das Leben 
mit Küche und Garten und Kind. 
Sie hält das voll für daneben 
und glaubt von sich selbst schon, sie spinnt. 

Die Schwestern verdienen sich Kohle 
und ärgern oft schwarz sich dabei. 
Doch unter der "Selbstwert" - Parole, 
da fühlt frau sich fraumäßig high! 

So wächst unter fleißigen Hunden 
das Nettosozialprodukt. 
Auf Dingen, die stören und blenden, 
da wird nicht geguckt und gemuckt.

Da wird gerafft und gerackert, 

gestöhnt und gewöhnt und gestrotzt, 
gegiftet, gestichelt, gegackert, 
gekotzt und gemotzt und geklotzt. 

Die eine, die jobbt bei der andern, 
die andre machts andersherum. 
Das geht mit ner Dritten auch zyklisch- 
da legt frau sich gerne mal krumm! 

Für Mary gibts nix zu bedenken: 
Sie hält sich für faul, doof und hohl. 
Da muß sie sich eben ertränken 
in Trähänen und Ahalkohol.

Fatima Mahmoody VIDEO

Ich bin die Zofe fürs Grobe im Haus. 
Laß Vati mal, das macht Mutti! 
Ich kenn mich mit Kochen und Waschen aus. 
Laß Vati mal, das macht Mutti! 
Ich mache beim Putzen und Bügeln nicht schlapp. 
Laß Vati ma, das macht Mutti! 
Ich halte den Hund und die Blumen auf Trab. 
Laß Vati ma, das macht Mutti! 


Ich hab nen Mann und die Nerven dazu. 
Mich ziert ein gehobener Haushalts-IQ.
Ich knacke Rezepte und Bedienungshinweise. 

Ich speicher Wehwehchen und günstige Preise. 
Ich kleide ihn an und ich beutel ihn aus. 
Und hängt er sich rein, dann zieh ich ihn raus. 
Ich weiß, wann er kommt und ich weiß auch wohin. 
Denn was ich nicht will, das steckt bei mir nicht drin! 
So geht das schon Jahre: Er wird immer lascher. 
Son richtiger feister Filzpantoffelpascha. 
Da wirds langsam Zeit, sich selber zu entfalten. 
Und Frust und Geplärr bleibt alles dann beim Alten. 
Das macht Mutti dann aber nicht mehr mit !
Arbeit,süße Arbeit  VIDEO
Sie war ne Fachkraft bester Güte, doch irgendwann missfiel´s dem Mob. 
In böser Ahnung,was ihr blühte,quittierte sie den lauen Job. 
Da rief sie: Arbeit, süße Arbeit! 
Scheiß drauf, ich schmeiß die Brocken hin! 
Arbeit, süße Arbeit!  Verarschen ist bei mir nicht drin! 

 

Es kam genau wie zu erwarten, zumal ihr Mann erfolgreich war: 
Sie tobte frei durch Haus und Garten - mal mit,mal ohne Kinderschar. 
Da rief sie: Arbeit, süße Arbeit! 
Hier schufte ich für mich allein! 
Arbeit, süße Arbeit! 
Da kriegt so schnell mich keiner klein!

Nach kurzer Zeit, da bohrten Blicke und bald auch Zweifel unsre Maid! 

Das kam zuerst aus ihrer Clique: Der tat sie tief und innig leid! 
Die riefen: Arbeit,süße Arbeit! 
Sowas läßt Du sausen? Spinnst denn Du? 
Arbeit, süße Arbeit!  Du bist vielleicht ne dumme Kuh! 

Und hintenrum die lieben Nachbarn, die hatten stets nen Tip bereit- 
ob ihre Hecken nun zu flach warn oder zu hoch oder zu breit. 
Da rief sie:Arbeit,süße Arbeit! 
Blamier dich nicht und zeige keine Furcht! 
Arbeit, süße Arbeit! 
Da hilft Dir nix,da mußte durch! 

Zu schlechter Letzt, da meckert Mutter - die Schwiegermutter war schon tot. 
Das war zuviel, das war die Butter direkt bein Fisch: Da sah sie rot! 
Da rief sie: Arbeit, süße Arbeit!
Laßt mich bitte wieder ins Büro! 
Arbeit, süße Arbeit!  Ganz egal,mit wem und wo!

Lieber Besuch VIDEO

Für ein endloses Wochenende steht Besuch uns ins Haus: 
Der Schwager kommt mit seiner Superfrau! 
Immer topfit und ungezwungen trickst den Alltag sie aus 
und bietet die perfekte Haushaltsshow! 

Obendrein hat das Radio auch noch Regen angesagt: 
da hängen die doch dauernd in der Stube! 
Dann neger ich rund um die Uhr, da wird nicht groß gefragt, 
Da drückt die blanke Wut mir auf die Tube! 

Sonst back ich kleine Vollwertbrötchen, 
dafür gehn nur Baguette! 
Den Tee ersetzen Schnaps und Bier und Wein. 
Statt mit Maß und Vernunft zu genießen, 
grillt man Würstchen und Kotlett 
und zieht sich wahllos Chips und Pommes rein.

So hangeln sich die Tage hin von morgens früh bis spät. 

Mir wird allein vom Zuschaun schrecklich übel. 
Ich frag mich zwischendurch, ob sowas ewig weitergeht? 
Doch dulden liebe Gäste kein Gegrübel! 

So wird weiter mit vollem Munde die Beziehung gepflegt. 
Man ist ja schließlich ziemlich nah verwandt! 
Geht die Leber auch vor die Hunde, es wird garnix bewegt! 
Wer gilt schon gern als stur und arrogant!? 

Doch keine Angst, beim nächsten Mal, da kommen wir zu Euch, 
zum Fressen, Saufen und Verdauungstönen! 
Dann faste ich im Vorhinein, dann ist mir alles gleich: 
Da könnt ihr mich dann alle mal - na, ihr wißt ja schon- 
da könnt ihr mich dann alle mal verwöhnen!

Vermißtentreffen  hier als mp3
Früh am Morgen,wenn die Lieben gehen, 
treffen sich die stummen Blicke 
derer,die dann hinterm Fenster stehen. 
Da wird einiges vermißt! 

Da treffen sich: 
Miß Vergnügen und Miß Gunst 
und besonders Miß Billigung. 
Miß Verständnis und Miß Mut 
und vor allem Miß Achtung.

Kurz vor Mittag in der Kassenschlange 
treffen sich die müden Blicke. 
Selbst den Coolsten wird die Zeit zu lange. 
Da wird einiges vermißt. 

Spät am Abend nach der Fitneßgruppe 
treffen sich nicht nur die Blicke. 
In der austrainierten Nahkampftruppe 
wird,wer fehlt,schon stark vermißt. 

Jetzt mal ehrlich: Alles Lüge! VIDEO

Hallo,liebes Kind-mein Gott,du lebst ja noch! 
Alles klar?-Genau wie bei mir! 
Na-was macht Dein Mann? Die ganze Stadt hängt schon am Telefon! 
Macht nix! Na,ich bitt Dich: Das steht nicht dafür! 
Ich und müde! Dumme Ziege! (Dafür hab ich die immer gehaßt!) 
Jetzt mal ehrlich: Alles Lüge! Alles stimmt,alles läuft,alles paßt: 
Mir geht es ausgezeichnet!

Seit der Babypause, da schnüffelt die herum und wetzt das Maul! 
Gammelt nur zuhause! Die ist ja selbst zum Putzen viel zu faul! 
Sieben Kinder und ein Scheich: Da fällt mir nix mehr ein. 
Doch bei mir, da kommt sie gleich und hängt sich voll hinein. 
Dann kreist der Geier übers Telefon: 

So gehts immer weiter: Die Augen zu, die Ärmel hoch und durch! 
Auf der schmalen Leiter,da schwindel ich,doch zeig ich keine Furcht! 
Jedes Tempo halt ich mit,und sei es noch so prall! 
Denn bei jedem Stolperschritt,da droht der freie Fall: 
Dann kreist der Geier übers Telefon.

Glattrasierte Alleskönner  VIDEO

Schaun Sie doch bitte,bitte jetzt mal ganz genau hin! 
dann kommt es durch, daß ich in Wirklichkeit ne Frau bin! 
Ich frage Sie: Was ist schon dran 
an so nem aufgemotzten androgynen Mann? 

Was bei dem dran sein könnte , steckt bei mir tief drinnen! 
Ich brauch die Schminke nicht und nicht die teuren Plünnen! 
Ich brauch nur mich und meinen hohlen Bauch! 
Ach ja,nen Mann,den brauch ich ab und zu mal auch! 
 

Ich brauch den Ausgleich und das kann man leicht begreifen: 
Wenn sich ne Frau erweicht,wird sich ein Mann versteifen! 
Ein Mann als Frau? Wer nimmt den sonst für voll? 
Nu sagnsema:Was finden Sie daran so toll? 

Das allertollste bliebe immer noch Theater! 
Da macht doch Ödipus den zweifelnden Berater! 
Dagegen ich: Bei mir ist alles echt! 
Leg ich erst los, da wirds nem Kerl doch längst schon schlecht! 

Und gehts im schlecht,vergreift er gerne sich an andern: 
Der scheut sich keinesfalls,auch ZarahzuLeandern! 
Doch der Erfolg beweist mal wieder barsch: 
Du wirst nur groß als weicher glattrasierter A--lleskönner!

Becher - Hymne hier als MP3

Alter Freund, Du siehst schon etwas müde aus, 
und bisweilen knistert Deine spröde Schale. 
Mögen andere auch lächeln - was solls? 
Du gehörst doch zu mir und ich dank Dir dafür- 

Du bists, den jederzeit heiß ich begehr, 
spendest mirTrost, Mut und Rat! 
Wärmst mir die Seele, die Hände und mehr. 
Und wirst Du auch kühler: Nur Du bleibst mein stiller 
in Ehren ergrauter geheimer Vertrauter 
der allzeit bereit an den dürstenden Lippen mir hängt.

Du teilst mein Leben - ich weiß nicht, wielang. 
Kennst alles, was ich geschluckt. 
Machst mich gesund und mitunter auch krank, 
linderst manch Plage, versüßt manche Tage! 
Und hab ich es stärker, vertreibst Du den Ärger 
im Wölkchen verpackt, das vor knautschiger Stirne verraucht. 

Alter Freund, Du siehst schon etwas müde aus, 
und bisweilen knistert Deine spröde Schale. 
Mögen andere auch lächeln - was solls? 
Du gehörst doch zu mir und ich dank Dir dafür- 
und halt mich so gern an Dir fest!

Radio Mikrowelle
Das Erwachen war jäh, 
Du lechzt nach Kaffee, doch die Maschine röchelt Dir was, 
Du fühlst Dich wie bei Hempels unterm Sofa es stinkt wie in einer Pumahöhle, 
und der Kater hat wiedermal an Deinem Lippenstift geleckt: 

Nur keine Panik, der Tag ist noch lang! Hau einfach rein und Füll Deinen Tank! 
Rappel Dich auf und laß das Geflenne: Gönn dir ne Antenne! 

MORGENRADIO MIKROWELLE - MUNTERMACHERMAGAZIN, 
scharfe Infos auf die Schnelle, ungetrübte Zuviel-Harmonien, 
tolle Tips für alle Tage, heiße Drähte ins kleine Glück, 
bringen Hochglanz in die Küche, da verwischt man alle Sorgen mit Musik!

Der Tag zieht auf, und Du hast nichts zum Anziehen, 
Der Kopf drückt wie blöd und die Verdauung klappt nicht. 
Der Schornsteinfeger will rein, die Mülltonne muß raus, 
und weit und breit keine Kur in Sicht! 

Nur keine Panik, der Tag ist noch lang! Hau einfach rein und füll Deinen Tank! 
Rappel Dich auf und laß das Geflenne: Gönn Dir ` ne Antenne! 

MORGENRADIO MIKROWELLE - MUNTERMACHERMAGAZIN, 
scharfe Infos auf die Schnelle, ungetrübte Zuviel-Harmonien, 
tolle Tips für alle Tage, heiße Drähte ins kleine Glück, 
bringen Hochglanz in die Küche, da verwischt man alle Sorgen 
mit dem MORGENRADIO MIKROWELLE 

Die Wespe VIDEO
Ein heißer Sommermontag -in aller Herrgottsfrühe: 
Du sitzt in Deiner Küche und gibst Dir große Mühe, 
was gestern in die Hose ging, in etwa zu begreifen, 
und nebenbei den ganzen Frust in Kaffee zu ersäufen. 
Das war mal wieder typisch, so grummelst Du beklommen: 
Die allerbeste Freundin war Dir zuvorgekommen
mit ihrem Streifenbody und ihrer schlanken Taille, 
die schnöde alles aufreißt -die elende Kanaille! 

Da hörst Du ein Geräusch,  das geht Dir auf die Zwiebel. 
Du regst dich selten auf,  doch jetzt, da nimmst Du übel: 
Ein schlankgestreiftes Flügelvieh,  das landet auf dem Brötchen. 
Und wilder Jagdinstinkt  ergreift Dich sanftes Mädchen. 
Schwer ist er zu befrein,  der Schuh von Marmelade, 
der Lieblingsfrühstücksteller ist hin,  wie jammerschade! 
Dabei verfehlte dieser Hieb  die Wespe, deren Miene 
nun ihrerseits von Mordlust zeugt,  versteckt in der Gardine. 
Sie kennt da keine Angst,  sie weiß es auch nicht besser, 
und hastenichwaskannstenich,  da wetzt sie ihre Messer.

Den Hintern vor, den Stachel raus,  im Sturzflug aus der Sonne 
greift sie Dich an, Du weichst ihr aus  und landest in der Tonne, 
die vollgeschmutzte Wäsche birgt  behufs bestrebter Reinigung. 
Dir dräut es schwarz: Mit diesem Tier,  da gibt es keine Einigung! 
Ein wildentschlossner Griff umklammert die Sandale- 
Du harrest voller Grimm der folgenden Randale: 

Doch hörst Du kein Geräusch, das geht Dir auf den Senkel. 
Das lebensmüde Vieh sitzt längst auf deinem Schenkel. 
Kurz vor dem Einstich wischst Du weg, 
was lästig Dich bekrabbelt, 
und wieder deine Ohren nervt, 
nachdem es sich berappelt. 

Das Fenster ist perdu,die Folgen unerquicklich. 
Auch dieses Fluginsekt ist nicht gerade glücklich. 
Es fliegt flugs in sein Nest und ruft nach seinen Schwestern. 
Die stehen voll im Gift und sind auch nicht von gestern. 
Sie machen Dir den Vormittag so richtig schön zur Hölle! 
Du produzierst mit jedem Schlag ne neue Riesendelle. 
Und die Moral von der Geschicht ist wiedermal die gleiche: 
Wenn Frauen gegen Frauen sind, dann geht's nicht ohne Leiche!

Die Freifrau  hier als MP3

Viele Jahre sind vergangen, 
vieles hab ich angefangen, 
an vielem hat mein Herz gehangen, 
voller Hoffen, voller Bangen., 
Eins hat stets mich treu begleitet, 
eins hat stets den Weg bereitet, 
der mir jetzt so viel bedeutet: 
Frau zu sein und frei zu sein, 
die Tage nehmen ohne daß es kränkt. 

Täglich bekomme ich zu hören,
was uns als Frauen so gebührt! 
Wozu mit Männern noch verkehren, 
wenn das doch eh zu nichts mehr führt? 


Immer noch schlauer, härter, schneller! 

Immer schön jugendlichen Glanz vermitteln! 
Bloß keinen Bock auf Cinderella! 
Dann lieber solo bei Frau Holle dicke Kissen schütteln! 
Stets gefordert von Problemen, 
hartgeprüft im Abschiednehmen, 
kühl bei heißen Frauenthemen, 
laß ich mir die Lust nicht nehmen! 
Lust auf Essen, Lust auf Geben, 
Lust aufs glückliche Daneben, 
Lust aufs spannende Erleben: 
Frau zu sein und frei zu sein, 
die Tage nehmen ohne daß es kränkt
Fun and Power 
Vorwärts, rückwärts, up and down bringt Bewegung in die Fraun! 
FUN and POWER! 
Keinen laß ich an mich ran, weil ich´s selbst am besten kann! 
FUN and POWER! 
Auf die Dauer hilft nur POWER! 
Ja, ich hab so meine Tricks! Alles spannt, da wackelt nix! 
Auch die Dehnung braucht Gewöhnung. 
Schultern grade, Hoch das Knie! 
Schaffst Du das nicht, schaffst Du´s nie! 
Immer locker leicht vom Hocker! 
Stell´ n die Formen sich nicht ein, ziehst Du Dir ne Pille rein:
Nicht verzagen,weiterplagen! 
Wird Dir auch die Zeit recht lang! 
Haltung! Oder bist Du krank!? 
Solch gekonnte Eleganz fällt ´nen Baum aus der Distanz: 
Erstmal wird per Blickkontakt an der Wurzel zugepackt. 
FUN and POWER! 
Mit dem Beckenboden dann, sägst Du leicht den dicksten Stamm. 
FUN and POWER! 
Ist dann alles abgeschlafft - wird es wieder neu gerafft! 
So,das wars!

bis Jan 2000:

Eherezepte 
Frau Meyer ist ein Frauenzimmer 
mit Ingwer und Paprika dran. 
Ihr Mann, den nähm ich nie und nimmer, 
ein richtiger Grobian! 
Seit ca. vierzig Jahren ist ihre Liebe groß: 
Sie liegen sich innig in Armen und Haaren 
und lassen einander nicht los! 

Die Müllers hingegen, stets wohlgelitten, 
seriös, souverän und perfekt, 
die haben sich niemals gezankt und gestritten 
und jede Kritik weggesteckt. 
Am Tag der Silberhochzeit, da platzte der Zuckerguß: 
Da machten die beiden aus heiterem Himmel 
mit größtem Getöse Schluß! 
 

Da wäre auch so ein komisches Pärchen, 
ich nenne sie einfach mal Schmidt. 
Auch die kommen langsam schon in die Jährchen 
und machten so einiges mit. 
Da gibt es ein Kommen und Gehen, 
ein Vor und Vielleicht und Zurück: 
Die wolln oder können so eng das nicht sehen 
und finden das unheimlich chic! 

Ich frage Sie, was soll ich dazu sagen? 
Was wäre das beste Rezept? 
Die eine kann eben nur Schonkost vertragen, 
die andre mags aufgepeppt. 
Die beste Liebesspeise nutzt nur, 
wenn man wirklich dran glaubt: 
Denn wichtig allein ist, was hintenbei rauskommt 
und wie und ob überhaupt!

Die da von dem da mit der da 
Ich bin doch die da, die von dem da, 
der mit der da, wo´s beileibe nicht so schwer war... 
Die doch jeden, jeder weiß es... 
So ein Weibsstück, so ein ganz besonders heißes! 
Doch eines Tags, na so ein Pech: 
Da stand er da - und ich war wech! 
Und außerdem und überhaupt und ob: Na und? 

Ja dieser Schocker riß doch locker 

diesen Gockel mirnix dirnix glatt vom Hocker! 
Er verschrumpelte im Ganzen: 
So von Kopf bis Schwanz bis hin zu den Finanzen! 
Doch wie gesagt: Na so ein Pech! 
Da stand er da und ich war wech! 
Und außerdem und überhaupt und ob: Na und? 

 

Jetzt bin ich die da, die von dem da, 
der mit der da, der er immer zu bequem war,.... 
Die doch jeden, jeder weiß es... 
So ein Weibsstück, so ein ganz besonders heißes! 
Doch eines Tags, na so ein Pech: 
Da lag sie da - und er war wech! 
Und außerdem und überhaupt: Na und?! Und ob!!

ab Jan 2000:

10 kleine Powerfraun VIDEO
Wir frauen uns und wissen, wie das geht: 
Mit Sympathie und Solidarität! 
Wir sind doch klug und tolerant! 

10 kleine Powerfraun, die wären gern gemein- 
sam aktiv, doch auch öffentlich? 
Das wollen nur noch neun. 
8 kleine Powerfraun, vor Wut schwarz wie die Nacht, 
die ekelten die 9. raus:  das hats dann voll gebracht! 
Eben diese Powerfraun, die übrig noch geblieben, 
die wollen keine mit Konzept:  Jetzt sind es nur noch 7. 

7 kleine Powerfraun, die sind nun ganz perplex. 
der einen wird der Streß zuviel,  den teilen sich nun 6! 
6 kleine Powerfraun erheben ein Geschimpf 
und finden schnell ne dumme Gans.  Da sind es nur noch 5! 
5 kleine Powerfraun, die nehmen ins Visier. 
Wenns sein muß, auch mal hetero:  Das traun sich nur noch 4!

4 kleine Powerfraun erheben ein Geschrei: 
Frau Möchtegern wird abgewürgt  auf Wunsch der andern 3! 
3 kleine Powerfraun erwischen sich dabei, 
wie keine keiner niemals traut,  das heißt vielleicht noch zwei! 
2 kleine Powerfraun, die werden immer kleiner 
die eine schrumpft nicht schnell genug  und ist nun ganz alleiner! 

Eine kleine Powerfrau, die sitzt jetzt auf dem Pott. 
Da zeigen alle andern drauf:  "Seht an, Frau Liebergott!" 
Die andern kleinen Powerfraun beginnen jetzt zu sägen! 
Sie mauscheln hier und meckern da  und sind nicht drum verlegen, 
der einen kleinen Powerfrau das Leben zu versauern, 
bis auch bei der der Hammer fällt:  Ist das nicht zu bedauern!?

Frauen helfen Frauen  hier als mp3

Die Erna , die pellt ihren Sohnemann 
im dreißigsten Jahr aus dem Ei.
Doch schleppt der mal so´ne -Sie wissen schon - an,
 dann führt  dran kein Schleichweg vorbei:
Dann wünscht sie das Flittchen zum Teufel
und stichelt und schürt jeden Zweifel.
Und wehe, wenn die dann den Aufstand probiert, 
 dann kriegt die vom Söhnchen die Fresse poliert.
Und Mama wird blind,  taub und stumm:

Die Anna, die packt seit acht Wochen der Wahn
auf ihrem befruchteten Ei.
Da kam sie  halt so - na, Sie wissen schon - dran.
Jetzt führt nur ein Schleichweg vorbei:
Ringsum sind doch alle katholisch, 
in echt oder auch nur symbolisch.
Der Papst ist weit weg, doch die Frauen am Ort,
die wetzen ihr Maul sich am Kindermord
und scheinen so heilig dabei

Die Petra befaßt sich im Auftrag der Stadt
mit Fragen im Frauenbereich.
Entpuppt sich nur leider als Frontfrau der Tat
mit Ahnung und Hoffnung zugleich.
Da wird rigoros sie beschnitten 
und soll um das Haushaltsgeld bitten:
Wo bleibt da im Rat der verschwisterte Schrei?
Ob schwarz oder rot ist doch eh einerlei,
und grün  nicht mehr so, wie es war:

Frauen helfen Frauen nur selten aus dem Dreck!
Wirst du beschimpft und gehauen,
schaun die Schwestern betreten meist weg. 
Einige,die sich was trauen,  lernen vor allem ganz fix:
Frauen gönnen Frauen nur eins, und das ist nix!