Zur Datenschutzerklärung  

Porkifikationscrescenz im Schriftbild

von Johann Kowalczik     Schweinekaplan MHN

..als Sekretär der MHN und insbesondere von Prof.Dr. John Pigmail im Rahmen der Rationalisierungsmassnahmen infolge ausbleibender EUnk-Zuschüsse mit praxisorientierten Lehraufgaben betraut - ohne entsprechende Planstelle.

Wenn DAS keine echte Begeisterung ist, wie sie von Arbeitnehmern zunehmend erwartet wird!!


In Anbetracht der wachsenden Patienten - Korrespondenz der MHN, deren Beantwortung und Vorsichtung auf meinem Tisch landet, ergeben sich Erfahrungen, die es unbedingt wert sind, den Studenten der OINKOLOGIE vermittelt zu werden. Die Übersetzung des Textes wird als Voraussetzung zur Erlangung des Diploms gegebenenfalls vom Sekretariat nach Einsendung bescheinigt. Rückfragen bitte ebenfalls an diese Adresse!

Der Verschweinerungsprozess ist anfangs geprägt von  sehr sorgfältig gewählten  und akribisch ausgefeilten Kommunikationsformen. Dem schließt sich eine Phase eindeutiger Zweideutigkeit bis hin zur zweideutigen Eindeutigkeit an. Ist aber erst ein gewünschtes Porkifikationsniveau erreicht, wird es für das Schwein zunehmend unbedeutend, ob es von seiner Umwelt verstanden wird.: Es schweint drüber – besonders, wenn ihm nichts Gutes schweint!

Das zeigt sich in einer galoppierenden Nachlässigkeit z.B. im Schriftbild. Es ist sogar zu vermuten, dass die Rechtschreibreform eine extrem schweinische Idee zur Vertuschung dieses Phänomens ist, weil kaum einer weiß, ob das Gelesene wirklich so zu verstehen ist, wie es da steht. Dasselbe gilt für den Einzug der Legasthenie in den Katalog der Modekrankheiten.

1) Es beginnt im der ersten variante damit, dass bei anfangs noch einfacher Wortwahl eiznnlee Btcesbauhn vecsathurt weredn , was darauf zurück zu führen ist, dass ein Schwein fast nur noch am PC tätig wird. Im Hinblick auf eine andernfalls ewrtatree Sakuluae ist das ja acuh zu begrüeßn. Außerdem erkennt ein Schwein schnell den wichtigsten  Vorteil des PC bei der Gestaltung eines Textes: Einfaches Veisebcehrn und Eüfngien von Wörtern, Sätzen und Absätzen. Das führt mit  der meistens gebotenen Eile und der Länge des Textes aber zu Verdrehungen der Buchstaben, deren Bicgnurheitg ein gtadesennes Schwein idawgenrnn eamnil nihct mher kartzt – siehe oben!

Saonlge das Shicwen deabi Worte grbuheact, die  aus eenim Gusnbrtdaend an Saphrscctahz smametn und nihct azllu vliee Sbieln heabn, knan dimat der gtößre Blnisdön dconneh ieiwrgnde vteertlmit werden. Hshucptaae debai ist nur, dsas der Anfgans- und der Ednbstcauhbe an der recitghin Sellte sheetn. Bei kezrepmotrieiln Ktnsruetokn flält das sochn swhceerr, idoenbnsrsee wnen acuh ncoh ein vgskueenneomnscoerfwihrrr Asbuus von bsrbraeicahm Vualbokar die iiaronttoerfotnsneerimin Sepysnan stareziarpt. 

IN EENIR NETCHSÄN EWLCUTSFGUTSINKNE SLLTET DAS SEWHCIN SEENIN PC AUF GTASUHBCRSSEBON EIN. ZUM EIENN, WIEL ES DIMAT WETIREE RRHIIECUCEISHEBNCREHHETTSN VKCEDEERN KNAN UND ZUM AEDRENN WEGEN DER GGMLCHFÖEIREKIIT ACUH BIEM LEESR ENIEN NCIHT UNÄTCCBERTHEILHN KRSOLAVINONRTZNSETEUT HUFVERORRT. DESIEN NZUTT ES MIT VORLBEIE IM KUTIERKLGDNCEEN VON VTGREERÄN AUS, BEI DNEEN ES UM GESRÖESRS GHET. ASESREUDM SONHCT DISEES VHERAERFN UMEENGIN DIE KENEILN FNEGIR, WAS DEN MIT DER VHNERWCNURSEEIG ENG VNNBEREUDEN RTSAITIBBRNGUOGNRNUESLEESAIEN RUENHNCG TGÄRT. KIEN SCIEWHN WRID  DEN KENIELN FIEGNR RREÜHN, WNEN ES NHCIT UEDNNIGBT MSUS !! VON OHENOSILKIGOCR RENLEVAZ ZEGUT ACUH IN HOC CSAU, DSAS EIN SIHWCEN MIT SIEENM LETAIN DA  IEIRIPNCT, WO EIN NOMLLOTRAREAMR DIAMT ZU FTREAIGEIN OEDR GAR FRISIIESENN SENIHCT: HMOO HMIONE PUOCRS!

2) N er weiten ariante erden ie nfangsbuchstaben eg elassen. S acht en ext ventuell twas chwerer u esen, as enschliche ehirn ommt ber m llgemeinen anz ut it ieser rt on ehlern urecht. M rinzip önnte an anze ücher n iesem til erfassen, hne ass ich rößere robleme ei er ektüre rgeben. E achdem, b s ich ei inem atz m ine ussage der ine rage andelt, ann in onzentrierter eser ogar ie orte er nd er nterscheiden. Nhand er unktion es ortes m atz (eispielsweise ubjekt, rädikat, bjekt) st s ogar öglich, erben nd räpositionen useinanderzuhalten, ie um eispiel ei nd ei.

N ier ortechriteen aine ird on eer ile er nangsuchtae nternt, ann ird s ber it em erteen es exes irkich chwieig.

 

zurück zur OINKOLOGIE 

zurück zum NSV

zurück nach Natternbusch